Das Bündnis München Sozial
ist DIE Plattform
für soziale Gerechtigkeit
in unserer Stadt




Das Bündnis

Als unabhängiger Zusammenschluss von 66 sozialpolitisch aktiven Organisationen, Verbänden und Initiativen ist es unser Ziel, die solidarische Stadtgemeinschaft zu stärken.

weiterlesen

Die Termine

Gemeinsam setzen wir uns auf vielen Veranstaltungen für ein menschliches und sozial gerechtes Miteinander in München ein. Wann und wo wir Aktionen starten, erfahren Sie hier.

weiterlesen

Die Mitglieder

Als starkes Bündnis benennen wir Themen, wo es in München sozialpolitisch brennt. Unsere Mitglieder kennen sich aus, denn sie sind in vielfältigen sozialen Arbeitsfeldern aktiv.

weiterlesen

Willkommen in München!

PRESSEMELDUNG

Willkommen in München!
München, 2. März 2015.- Das Bündnis „München sozial“, das über 60 im Sozialbereich der Landeshauptstadt München engagierte Organisationen repräsentiert, begrüßt und unterstützt das Engagement Münchner Bürger und BürgerInnen für alle Menschen, die neu in unsere Stadt kommen.

Diese gelebte Willkommenskultur muss nachhaltig ausgerichtet und hierfür konsequent gepflegt werden. Das Bündnis weist in einer Erklärung vom Montag darauf hin, dass hierbei nicht unterschieden werden dürfe zwischen guter und schlechter Zuwanderung oder Zuwanderung nur nach ihrem Nutzen für die Stadt bewertet werden dürfe. Norbert J. Hu-ber, einer der beiden Sprecher des Bündnisses betont die humanitäre Verantwortung: „Auch bei hohen Flüchtlings- und Zuwandererzahlen ist die Situation besonders schutzbedürftiger Personengruppen wie Frauen, Kinder, Familien oder Menschen mit Behinderungen und Er-krankungen in Unterbringung und Begleitung durch soziale Dienste zu beachten“, so Huber.
Karin Majewski, seit Beginn diesen Jahres ebenfalls Bündnissprecherin, unterstreicht, dass es zur Gestaltung der Zuwanderung zusätzliche Mittel, Bemühungen und Leistungen bedarf, um noch vielfältigeres Zusammenleben in unserer Stadt dauerhaft partnerschaftlich gestalten zu können: „Wir stellen uns gerne neuen Aufgaben, aber sie dürfen nicht auf Kosten oder zu Las-ten bestehender und notwendiger Hilfesysteme gehen“, so Majewski.

Die Erklärung des Bündnisses „München sozial – wir halten die Stadt zusammen“ finden Sie im Anhang.